Deutschlandstipendium

 Aktuelles der GdFF, Ausschreibungen, FB SozÖk News, UniNews  Kommentare deaktiviert für Deutschlandstipendium
Sep 142017
 
Werden Sie Stipendiatin bzw. Stipendiat!

Die GdFF unterstützt 2018 fünf begabte, engagierte und bedürftige Studierende am Fachbereich Sozialökonomie. Wir fördern bevorzugt

1. Studierende, die die Aufnahmeprüfung bestanden haben,
2. Studierende mit Fluchthintergrund, die das Studienvorbereitungsprogramm absolvierten.

Sie können sich vom 30. Oktober bis 19. November 2017 um eine finanzielle Unterstützung von monatlich 300 Euro bewerben unter Deutschlandstipendium.

Lesen Sie außerdem den Bericht eines Stipendiaten der Universität Hamburg: »Mehr Geld, mehr Zeit, mehr Kontakte – das Programm Deutschlandstipendium als Chance«

Professur für Soziologie

 Aktuelles der GdFF, FB SozÖk News  Kommentare deaktiviert für Professur für Soziologie
Sep 102017
 

»Zum 01.09.2017 begrüßt der Fachbereich Dr. Wolfgang Menz, der seinen Ruf auf die Professur für Soziologie, insb. Arbeit, Organisation, Innovation antritt. Herr Menz war zuletzt am Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V. in München beschäftigt. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Arbeits- und Organisationssoziologie sowie der Technik- und Wissenschaftsforschung. Er beschäftigt sich mit u. a. mit Gerechtigkeitsansprüchen an Arbeit, mit Fragen der Leistungs- und Gesundheitspolitik, mit der Digitalisierung von Arbeit und der nachhaltigen Gestaltung von Arbeitsorganisationen. Er war an zahlreichen Forschungsprojekten beteiligt und hat viele interessante Publikationen zu seinen Forschungsschwerpunkten veröffentlicht.«

Wir schließen uns den guten Wünschen an und begrüßen Dr. Menz als neues Mitglied der GdFF! Er ist 1971 in Lübeck geboren, studierte in Marburg und Edinburgh, erhielt ein Promotionstipendium der Hans-Böckler-Stiftung, lehrte und forschte in Marburg, Frankfurt, Wien und München. Seit 20 Jahren untersucht Menz die dramatischen Umbrüche von Arbeit und Organisation – interdisziplinär und im Team. Laufend, auch 2017, referierte er dazu auf großen Tagungen und Kongressen (u. a. bei VER.DI). Vgl. Vorträge und Veröffentlichungen hier.

Wir versuchen, ihn zur nächsten Mitgliederversammlung im Frühjahr 2018 einzuladen, um seine aktuellen Forschungs- und Lehrvorhaben sowie sein Team kennenzulernen.

Gespräch ›Besser scheitern?‹

 Veranstaltung  Kommentare deaktiviert für Gespräch ›Besser scheitern?‹
Aug 242017
 

›Besser scheitern?‹

28. September 2017 | 19 Uhr
KörberForum, Kehrwieder 12, 20457 Hamburg

Das geht jeden und jede an! Hier kann man den Kollegen Sighard Neckel, Professor für Soziologie an der WiSo-Fakultät, beim ansteckenden Querdenken erleben!

Fortschritt und Innovation leben vom Ausprobieren. Dabei gehen regelmäßig auch Dinge schief. In Deutschland sind wir allerdings nicht sonderlich gut darin, mit Fehlern produktiv umzugehen. Wie können wir also »besser scheitern«? Mit dem Soziologen Sighard Neckel, dem FDP-Wirtschaftsexperten Thomas Sattelberger und dem Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz. Moderation: Nadine Schimroszik

weitere Infos & Anmeldung

Alumni-Events

 Veranstaltung  Kommentare deaktiviert für Alumni-Events
Aug 152017
 
Virtuelle Realität – Besuch des VR-Labors der Uni Hamburg

28. September 2017 | 19 Uhr
Informatikum, Vogt-Kölln-Str. 30, 22527 Hamburg 

Habt Ihr Lust auf einen spannenden Besuch der virtuellen Realität? Die Forschungsgruppe ›Mensch-Computer-Interaktion‹ an der Universität Hamburg beschäftigt sich damit, neue Technologien zu entwickeln und vor allem damit, dass wir Menschen diese Technologien als einfach und natürlich empfinden und ganz selbstverständlich benutzen können.

Bei Ihrem Besuch werden Sie die Möglichkeit haben die neuesten Technologien selber zu testen und so einen Einblick in die nahe Zukunft zu bekommen.

Website & Anmeldung

Alumni-Zirkel

 Veranstaltung  Kommentare deaktiviert für Alumni-Zirkel
Aug 062017
 
Energiepolitik in Hamburg

04. Oktober 2017 | 19 Uhr
Feldbrunnenstraße 9, 20148 Hamburg

Die Debatte über die richtige Umsetzung und Ausgestaltung der Energiewende scheint mehr von Emotionalität als von Rationalität geprägt zu sein. Das gilt für die Energiepolitik in Hamburg in besonderem Maße. Rückkauf der Energienetze, Windmühlen in Bergedorf, Ersatz des ältesten Kohlekraftwerks in Deutschland, Moorburgtrasse und noch viele Themen mehr sind allesamt weitgehend ungelöste politische Herausforderungen. Doch worin unterscheiden sich politische von ökonomischen Entscheidungsprozessen im Wesentlichen? Der Politiker und Unternehmensberater Stephan Gamm kennt beide Welten seit vielen Jahren und berichtet über seine Erfahrungen und gibt eine aktuelle Einschätzung der energiepolitischen Lage in Hamburg.

Website & Anmeldung

Alumni Zirkel

 Veranstaltung  Kommentare deaktiviert für Alumni Zirkel
Aug 052017
 
Herausforderungen im IT Consulting – Besuch bei der Acando

11. Oktober 2017 | 19 Uhr
Acando GmbH, Millerntorplatz 1, 20359 Hamburg

Mehr als 50% aller IT-Projekte scheitern? Aber warum ist das eigentlich so?
Diese Frage versucht Sebastian Kielhorn, IT Consultant bei der Acando, in schlanken 30 Minuten zu beantworten. Was sind Risiken und Herausforderungen und wie kann ihnen im Projektverlauf begegnet werden?
Eine Reise zwischen Theorie und Praxis, angereichert mit den Erfahrungen aus fünf Jahren IT Consulting.

Website & Anmeldung

Uni macht Theater

 Veranstaltung  Kommentare deaktiviert für Uni macht Theater
Aug 052017
 
›Wahnsinn trifft Methode‹

30. November 2017 | 20 Uhr
Nachtasyl, Alstertor, 20095 Hamburg

Wissenschaft trifft Hamburger Stadtleben – und Kultur kommt dazu! So lautet die Formel von ›Wahnsinn trifft Methode‹, einer Talk-Kooperation der Uni Hamburg mit dem Thalia-Theater und TIDE TV, moderiert vom Präsidenten der Uni Hamburg, Prof. Dr. Dieter Lenzen, und NDR-Moderatorin Julia-Niharika Sen.

website

›Gesichter der Armut‹

 FB SozÖk News, SozÖkonomie  Kommentare deaktiviert für ›Gesichter der Armut‹
Aug 042017
 

Qualitative Interviews zur Lebenssituation von Menschen, die in Mecklenburg-Vorpommern von Armut betroffen oder bedroht sind. In ausführlichen, zum Teil mehrere Stunden dauernden Gesprächen haben 60 Menschen über ihr Leben, ihren Alltag, Arbeitslosigkeit, Krankheit, Behinderung, Flucht etc. gesprochen. Sie schildern ihre begrenzten Möglichkeiten, ihr Leben zu gestalten und alltägliche Erfahrungen von Benachteiligung und Ausgrenzung auszuhalten.

Vgl. dazu Gesichter der Armut in der Stadt und im ländlichen Raum Mecklenburg-Vorpommerns – Ergebnisse eines qualitativen Forschungsprojekts.

Hier folgt die KURZFASSUNG von Dr. Andreas Klärner – seit SoSe 2014 als Vertretungsprofessor am Fachbereich Sozialökonomie tätig. Er vertritt die Professur für Soziologie, insb. private Lebensführung und qualitative Methoden der Sozialforschung. Unsere Studierenden schätzen ihn sehr!

Continue reading »